AkroKölnWappen127

 Diesen Internetauftritt               betreut              Manfred Marschall

2011.11.15

ArbeitsKreisReserveOffiziere

Bericht zum AKRO-Koeln-Köln-Vortrag vom 15.11.2011.                 “Das Heer in der Reform“                                                                    Der Referent des Heeresamtes, Herr Oberstlt i.G. Bormann, stellte den Vortrag anhand folgender Schritte dar:

Was sind die Rahmenbedingungen der Neuausrichtung der                      Bundeswehr und damit des Heeres?

Was sind die Zielvorgaben, an denen sich die Ausplanung der   künftigen Struktur des Heeres zu orientieren hatte?

Welche Prinzipien waren leitend, um den Grundsatz zu erfüllen:              „Vom Einsatz her denken – für den Einsatz handeln“?

Anhand plakativer Folien wurden die darauf basierenden Ergebnisse der Ausplanung der Grobstruktur des Heeres, die durch den Minister am 01.11.2011 abschließend gebilligt wurde, erläutert.           Besonderes Interesse fand die Stationierungsentscheidung und hierbei die Hintergründe: Präsenz in der Fläche, Beachtung der Ausbildungsverbünde, bisherige Stationierungsräume.

Abschließend wurde vorgetragen zu den Absichten des Heeres, die künftige Struktur auf der Zeitachse umzusetzen. Hierbei wurde zum Einen die Einrichtung und Aufgabe des Veränderungsmanagements Heer erläutert, zum Anderen aber auch die Realisierungsprinzipien. Ein Verband soll und wird nicht umgegliedert, wenn er in der Einsatzvorbereitung, im Einsatz selbst oder in der Einsatznachbereitung ist. Auch spielen infrastrukturelle Gründe eine entscheidende Rolle. Somit sind dem Handlungsspielraum enge Grenzen gesetzt.

Die vielen Fragen des Auditoriums ließen das rege Interesse an den Themen deutlich erkennen.                                                                    Fredo Landvogt