AkroKölnWappen127

 Diesen Internetauftritt                 betreut               Manfred Marschall

2019.06.18

ArbeitsKreisReserveOffiziere

AKRO Koeln Bericht 18.06.2019; Besuch der Miltär-Historischen Sammlung Köln-Wahn                                                                                                                                           Am 18.06.2019 hat eine Gruppe des AKRO Koeln die Militär-Historische Sammlung in Köln-Wahn besucht.                                                                           In der mit viel ehrenamtlichem Engagement aufgebauten und betreuten “Ständigen Ausstellung“ werden seit 1995 die verschiedenen geschichtlichen Perioden des seit 1817 bestehenden Truppenuebungsplatzes in der Wahner Heide („Schießplatz Wahn“) und insbesondere die Geschichte der deutschen Luftwaffe in Wahnheide ab 1957 dargestellt.
In der Sammlung thematisiert werden nicht alleine die Geschichte des traditionsreichen Standorts und der technisch-militärischen Entwicklungen, sondern auch die teilweise bis heute gepflegten freundschaftlichen Beziehungen zu den Nachfolgern ausländischer Militärverbände, die nach Ende der beiden Weltkriege als Besatzungstruppen in der Wahner Heide stationiert waren, u.a. aus den USA, Kanada, Belgien, Großbritannien und Frankreich.
Ferner richtet sich der Blick der Ausstellung auch auf den auf dem Kasernengelände befindlichen Militärfriedhof (eine Enklave der öffentlichen Kölner Friedhöfe). Hier sind neben Gefallenen aus den Kriegen auch als Organisatoren der Antikriegsbewegung 1917 standrechtlich hingerichtete Matrosen bestattet und es finden sich Ehrenmale für in Wahn verstorbene französische und russische Kriegsgefangene. Die Sammlung erinnert auch an das hier in den unmittelbaren Nachkriegsmonaten 1945 durch US-amerikanische Truppen betriebene Durchgangslager für frühere Zwangsarbeiter unter dem NS-Regime.
Die Räumlichkeiten der Militärgeschichtlichen Sammlung befinden sich in der 1938 erbauten früheren Hauptwache am alten Haupttor, dem „Gebäude 1“.                         Der Zugang für externe Besucher erfolgt über die neue Hauptwache (Flughafenstraße 1, Personalausweis erforderlich).
Die auch eine kleine Präsenzbibliothek umfassende Ausstellung ist regulär an Dienstagen von 10-12 Uhr geöffnet. Darüber hinaus können auf Anfrage aber auch Gruppenführungen durch die Sammlung und die Kaserne samt Außenexponaten (Flugzeuge, Rakten usw.) sowie Rundfahrten zu militärgeschichtlich interessanten Objekten im Umfeld vereinbart werden.
(Franz-Josef Knöchel, Digitales Kulturerbe LVR, 2019 / freundliche Hinweise der Herren Hauptmann a.D. Benno Krix und Oberstleutnant a.D. Ernst-Wolfgang Hartung, 2019)

Redaktioneller Hinweis: www.luftwaffe.de: Militärgeschichtliche Sammlung Wahnheide (abgerufen 16.04.2019) de.wikipedia.org: Luftwaffenkaserne Wahn (abgerufen 16.04.2019)
Urheberrechtlicher Hinweis: Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC-BY (Namensnennung). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.                                            Empfohlene Zitierweise: „Militärgeschichtliche Sammlung Luftwaffenkaserne Wahn”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL:
https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-291513 (Abgerufen: 27. Januar 2020)

Foto der Besuchergruppe